Titelbild

Geschichte

2015

Einweihung des neuen endoskopischen und kardiologischen Funktionsbereiches

Erneuerung des Zytostatikalabores

2014

Inbetriebnahme der neuen Stroke Unit mit angegliederter Frühreha

Eröffnung der Intermediate Care-Station (IMC)

2013

Aufnahme- und Sprechstundenzentrum nimmt Betrieb auf

Raum der Stille eingeweiht

2012

Umbau der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie abgeschlossen

 

Erweiterung der Stroke Unit

 

Fertigstellung und Inbetriebnahme des Neubaus der interdisziplinären Notaufnahme

 

Eröffnung des Medizinischen Versorgungszentrums Sanderbusch (MVZ)

2010

Eröffnung der 24-Stunden-Großtagespflege

2009

Umbau und Bezug der neuen onkologischen Station

Inbetriebnahme der modernisierten und umgebauten ZSVA (Zentrale-Sterilgut-Versorgungs-Abteilung)

2008

Eröffnung der interdisziplinären Zentralen Patientenaufnahme

2006

Schließung des Sophienstiftes in Jever am 30.6.2006

2005

Änderung der Rechtsform in Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch gGmbH am 1.9.2005

1994

Umwandlung zum kommunalen Eigenbetrieb, Zusammenlegung mit dem Sophienstift Jever, neuer Name beider Häuser "Friesland-Kliniken" am 1.1.1994

1987

Neubau/Umbau des OP-Traktes

1982/83  

Standort eines ADAC-Rettungshubschrauber vom Land Niedersachsen eingerichtet

1976

Trägerschaft des Landkreises Friesland, organisatorisch als Regiebetrieb geführt. Name ändert sich von "Landeskrankenhaus Sanderbusch" zu "Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch"

1971

Einrichtung Intensivstation

1967

Einrichtung Dialyse-Abteilung

60er Jahre  

umfassende Modernisierung

50er Jahre

Umfangreiche bauliche Maßnahmen z. B. der Wiederaufbau der zerbombten Operationsabteilung, Neubau Schwesternschule und Schwesternheim

1947

Mai: Eröffnung der staatlich anerkannten Krankenpflegeschule.

April: Einrichtung eines zivilen Krankenhauses auf Initiative von Prof. Herbert J. Albers, mit Genehmigung des Oldenburgischen Landes- fürsorgeverbandes (später Landessozialhilfeverband) sowie Unterstützung der DRK-Schwesternschaft Frankfurt/Oder

  • Eröffnung 10. April,
  • 380 Betten,
  • ca. 30.000 Quadratmeter Nutzfläche

Gründung der Oldenburgischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz in Sanderbusch

1945/46

das Marine-Lazarett wird in Betrieb genommen

1937

Baubeginn eines Standort-Lazaretts mit angegliederter Marine-Sanitätsschule

1936

der letzte Besitzer des Gutes Sanderbusch, Redmar Daun, verkauft seine Ländereien samt Gebäude dem Fiskus zum Bau eines Marine-Lazaretts. Parkgelände und Gutsgebäude werden sofort unter Natur- und Denkmalschutz gestellt.

1551

Gut Sanderbusch wird als jeverländischer Edelsitz für Remmert von Seediek, Kanzler bei Fräulein von Maria von Jever, erbaut.