Titelbild

Die Apotheke des Nordwest-Krankenhauses verfügt über ein hochmodernes Sterillabor. Das Labor wurde erst 2014 neu gebaut. Hier werden jährlich ca. 13.000 sterile Einzelarzneimittel herstellt. Dabei handelt es sich vorwiegend um Zytostatika und Antikörper für onkologische Patienten, daneben  auch um Arzneimittel zur Behandlung der Multiplen Sklerose, von rheumatischen Erkrankungen und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.  Jedes Arzneimittel wird individuell für den einzelnen Patienten „maßgeschneidert“ hergestellt. Der Herstellungsprozess unterliegt strengsten Sicherheitsregeln.

Alle Schritte werden genau dokumentiert. Die Apotheker arbeiten mit Ärzten und Pflegenden eng zusammen und nehmen auch an klinischen Visiten in der Onkologie teil.