Titelbild

Neurochirurgie

In der Neurochirurgischen Klinik werden Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems inklusive sämtlicher
Wirbelsäulenerkrankungen behandelt. Sie verfügt über 47 Betten. Dazu kommen noch 10 Betten mit intensivmedizinischer Betreuung.

Die Mikrochirurgie ist Standardmethode in der Neurochirurgie. In Sanderbusch verwenden wir dafür zwei Operationsmikroskope der neuesten Generation, mit denen es möglich ist, auch Strukturen, die mit bloßem Auge nicht genau erkennbar sind, darzustellen. So ist gewährleistet, dass das gesunde Hirn- oder Nervengewebe intakt bleibt. Unterstützend steht eine Neuronavigation zur Verfügung (Genauigkeit bis 1 mm), um das Operationstrauma zusätzlich zu minimieren.

Tägliche ambulante Untersuchungen erfolgen nach telefonischer Vereinbarung.